Neues und Aktuelles

Wir arbeiten im Moment mit vollem Eifer daran, Ihnen in der Weihnachtszeit wundervolle Auftritte bieten zu können. Bitte beachten Sie unsere Termine.

Probe des Mass Choirs in Braunschweig, VW-Arena

Gospelwasfürndingtag?? Ja genau, Kirchentag. Was Gospel mit Kirche zu tun hat ist schneller erklärt als Sie denken. Gospel ist die frohe Botschaft, dass Jesus - oder Gott - lebt. Dass da die Kirche nicht weit ist, brauche ich nicht weiter auszuführen. Und alle 2 Jahre treffen sich alle interessierten Sangesschwestern und -Brüder, um gemeinsam Musik zu machen. Um gemeinsam Gospel zu machen.

Dieses Jahr war es wieder so weit. In Braunschweig trafen sich ... ok, gezählt hab ich sie nicht. Aber die VW-Arena war voll. Doch was treibt man so auf einem Gospelkirchentag? Singen, klar. Aber was noch? Der Tag besteht ja aus noch mehr als nur Singen. 

 Freitag, am Anreisetag, wurden wir aufs herzlichste empfangen und eingestimmt, auf jede Menge Spaß, neue Freunde, neue Lieder und Erlebnisse. Im Anschluss durfte jeder Chor auf einem abendfüllendem Konzert zeigen, was er mitbegracht hat. Was bei den anderen passiert ist weiß ich nicht, bei uns tanzte die komplette Kirche auf den Gängen und wollte uns garnicht gehen lassen.

Samstag - ein Tag ungeahnter und vielfältiger Möglichkeiten. Geh ich jetzt zur Mass Choir Probe oder hör ich mir die verschiedenen kleinen und großen Gruppen an, die in der Altstadt den tag über immer wieder auftreten, oder besuche ich doch lieber den ein oder anderen Workshop um mich auf dem von mir ausgesuchten Bereich weiterzubilden? Wenns da nicht so viele Bereiche gäbe, die Wahl fällt echt nicht leicht. Das beste ist wohl, so ein bisschen von allem mitzunehmen, auch schon um die besondere Atmosphäre aufzunehmen, die eine solche Veranstaltung mit sich bringt. Den krönende Abschluss des Tages sollte sich aber keiner entgehen lassen: Ein Konzert von Israel Houghton und dem Oslo Gospel Choir.

Sonntags dann noch einmal die Chance, das Erlebte, das Erlernte und das Mitgebrachte zu präsentieren, bevor man mit jeder Menge Eindrücken im Gepäck den Heimweg antritt. Und wieder einmal erstaunt es mich, mit welcher Intensität Musik in der Lage ist, mir völlig fremde Menschen zu Freunden, ja, zu Brüdern und Schwestern werden zu lassen.