Neues und Aktuelles

Wir arbeiten im Moment mit vollem Eifer daran, Ihnen in der Weihnachtszeit wundervolle Auftritte bieten zu können. Bitte beachten Sie unsere Termine.

Der beste Chor ist nichts, wenn vorne keiner die Leitung übernimmt und sagt, wo es lang gehen soll. Wir sind froh, dass Dietmar Brodkorb diesen anspruchsvollen Posten angenommen hat.


Viele werden ihn während ihrer Schulzeit in Neustadt a. Rbge. als Lehrer kennengelernt haben. Noch heute versucht er geduldig, seinen Schülerinnen und Schülern als Musiklehrer das Wesen der Musik näher zu bringen. Und da zur Musik auch oftmals Texte gehören, liegt es nahe, dass auch das Fach Deutsch zu seinem pädagogischen Aufgabenkreis gehört. 

Jeder Mensch muss hin und wieder aus seinem Alltag ausbrechen, und Dietmar hat seit vielen Jahren seinen eigenen, besonderen Weg gefunden, dem Unterrichtsstress zu entgehen. An jedem Donnerstag packt ihn eine gewisse Unruhe, dann setzt er sich in sein Auto und fährt bei jedem Wetter die gut 15 km, um hier in Neustadt a. Rbge. in die Rolle eines Chorleiters zu ,hüpfen‘ (auf das Hüpfen kommen wir später noch).

Doch wie kam es eigentlich dazu?

Man schrieb das Jahr 1954, als Dietmar Brodkorb das Licht der Welt erblickte. Diese frühe Jahreszahl sieht man ihm übrigens immer noch nicht an!

Nach seiner Schulzeit entschied er sich zum Studium des Lehramtes an der Pädagogischen Hochschule Hannover mit dem Erstfach ,Musik‘. Schon bald war er ein singkräftiges Mitglied mit der Stimmlage ,Tenor‘ im Hochschulchor. Die Finanzierung seines Studiums hat er - wie sollte es auch anders sein - mit musikalischen Auftritten in einer Band gesichert. 

Seit 1982, als sein Referendariat begann, steckt er im schulischen Arbeitsalltag und unterrichtet mit Freude und Engagement an der ,Leineschule‘ Neustadt a. Rbge. (Realschule) die Fächer Musik und Deutsch. Die Schülerinnen und Schüler seiner Schule kennen ihn als immer fröhlichen Lehrer, der stets ein offenes Ohr für Probleme anderer hat. Besondere Freude hat er, wenn er in seiner Schülerschar neue Musiktalente entdeckt, die er mit viel Einsatz und Nachdruck fördert.

Als er im Jahre 1985 erfuhr, dass der in Neustadt a. Rbge. gerade gegründete Gospel- und Spiritualchor KUM BA YAH einen Chorleiter sucht, zögerte er nicht lange und wurde unser Chorleiter. Seitdem hat Dietmar dem Chor seinen Stempel  aufgedrückt: Temperament gepaart mit Spritzigkeit, Freude am Singen, guter Laune, Wagnis zu neuen Wegen, aber auch Mut, an Bewährtem festzuhalten. So ist der KUM BA YAH-Chor einer der wenigen Chöre in Deutschland, der a-capella singt.

Dietmar ist ein echter Vollblutmusiker, er (er-)lebt die Musik, und seine fröhliche Art bei einem Auftritt reißt uns alle mit. Eine polnische Zuhörerin formulierte das nach einem Auftritt in Polen einmal ganz treffend: ,Err hipft so scheen…‘! Es ist wirklich unnachahmlich, wie er den Chor beim Dirigieren mitreißt, ihn aber auch mit wenigen, fast unmerklichen Gesten und Bewegungen zu führen versteht. Und dabei strahlt er immer Zuversicht aus, beruhigt das Lampenfieber der Solisten und findet stets ein verständnisvolles, ausgleichendes Wort, wenn mal etwas nicht gleich klappt.

Und Dietmar kennt seinen Chor, er weiß, was dieser sängerisch leisten kann und was er ihm abverlangen darf. So gelingt es ihm immer wieder, innerhalb recht kurzer Zeit neue Lieder aufführungsreif einzustudieren, auch wenn oftmals der Chor meint, es wäre für ein öffentliches Singen des neuen Liedes noch viel zu früh… 

Auch im Kreise von Kantoren und Pastoren ist Dietmar indessen so bekannt, dass oftmals schon vor Chorkonzerten vorsorglich einige Stühle weniger aufgestellt werden, damit er ausreichende Bewegungsfreiheit beim Dirigieren hat.

Dietmar gibt sowohl in seinem Arbeitsleben als auch in seiner Freizeit sein Bestes, und er braucht beides und lebt es auch aus: das Eine dient dem Lebensunterhalt in Form von Einkommen, das Andere ist Hobby und Freizeitgestaltung, doch beides zusammen ist seine Berufung. 

Der Chor kann nur hoffen, dass ihm Dietmar noch viele Jahre als der Boss zur Seite steht.

Doch was passiert, wenn Dietmar verhindert ist? Eine ernstzunehmende Frage, auch wenn der Fall so gut wie nie eintrifft.

Auch darauf sind wir vorbereitet. Junge aufstrebende Talente, die den Titel "Co-Chorleiter" innehaben, sind zur Stelle, wenn Dietmar ausnahmsweise einmal verhindert ist, seinen Chor zu dirigieren.